*
logo transparent

Willkommen auf der Homepage des Team Jenni

„Leider gehen viele Menschen heutzutage sehr verschwenderisch mit ihrer Gesundheit um […] Erst wenn sie krank sind, kommt die Einsicht, dass man seine Lebenshaltung ändern müsste“

Dr. Michael Spitzbart 2009: Einleitung

"Kämen Sie auf die Idee, Heizöl in einen Ferrari zu tanken? Wohl kaum! Für uns selbst tanken wir dagegen viel zu oft nährstoffarme Lebensmittel"

Andreas Joop


 

Gesundheit, Vitalität & Anti-Aging

Die Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ (WHO). Neben psychischen und sozialen Einflüssen spielen besonders auch die altbekannten Faktoren, Bewegung und die Ernährung, eine massgebliche Rolle für das Wohlbefinden. Wir möchten an dieser Stelle hauptsächlich die Ernährung ansprechen. Denn wie sieht es im Zeitalter der Hektik, des Stresses, der ständigen Verfügbarkeit, der industriellen Ernährung und des immer länger lebenden Menschen mit unserer Gesundheit aus? Wir haben ein paar essentielle Informationen und Meinungen von Fachkräften für Sie gesammelt (ein Literaturverzeichnis finden Sie weiter unten).

Ich ernähre mich doch gut!...? Wieso deckt (selbst eine ausgewogene) Ernährung heute nicht einmal mehr den Minimalbedarf an Vitalstoffen? 80% der Menschen ernähren sich nach ihrer Einschätzung gut. Bei näherem Hinsehen jedoch quellen die Einkaufswagen über mit Fertiggerichten, Weissmehlerzeugnissen, Zuckerbomben und Nahrungsmitteln, die Transfette enthalten. Doch auch Obst und Gemüse haben oft schon einen langen Weg hinter sich und werden meistens unreif geerntet. Bei der Reifung von Obst und Gemüse entstehen aber wichtige Farb- und Geschmacksstoffe (Phytonährstoffe), sowie wichtige Vitalstoffe. Die Kulturen werden mit Kunstdünger, Insektiziden, Herbiziden und Fungiziden behandelt. Zusätzlich zur langen Lagerung vor dem Kauf bleibt das Obst und Gemüse noch Tage liegen, bevor es verzehrt wird. Die lange Lagerung, das Licht, zerkleinern und Kochen zerstören die für uns so wichtigen Vitalstoffe (Siehe hierzu Andreas Joop 2008, S. 92 - 113).

Das sollten Sie wissen: Meinungen von Fachkräften

Leistungsfähigkeit & Prävention „Ein Defizit an Mikronährstoffen lässt sich bei vielen Personengruppen nachweisen […] Eine gute Nahrungsergänzung als Basisversorgung zu Krankheitsvorbeugung und Leistungssteigerung und ein gezielter Einsatz von Vitalstoffen […] kann die Gesundheit stärken und die Lebensqualität verbessern. Sportler und Ernährungswissenschaftler nutzen [dies] längst für sich und setzen gezielt qualitativ hochwertige Nahrungsergänzung ein“ (Dr. Ellis Huber, Vorstand des Berufsverbandes Deutscher Präventologen e.V.) Der Hersteller unseres Vertrauens

„Der Auslöser, mich mit Prävention so intensiv zu beschäftigen ist eine Veröffentlichung der [WHO] von 2005. […] Dass weltweit zwei Drittel aller Menschen an chronischen Erkrankungen sterben, von denen zwei Drittel vermeidbar sind […] Was mich am meisten beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass wir diese Krankheiten, die wir mit unseren schulmedizinischen Massnahmen nicht heilen können, jedoch mit relativ einfachen Mitteln verhindern können. […] Im Bereich der Bewegung ist dies zum Beispiel ein modernes Fitnessgerät, mit dem man nur 2 x 15 Minuten Training pro Woche benötigt. Bei der Ernährung ein Pulver aus getrocknetem Obst und Gemüse und Fischöl-Kapseln.“ (Professor Jörg Spitz 2007, ehem. Chefarzt Nuklearmedizin städt. Klinikum Wiesbaden HSK) Unsere Empfehlung

Beschwerden „Eigentlich liegt es auf der Hand, dass eine Krankheit nicht durch den Mangel an Medikamenten, sondern durch eine Störung des Stoffwechsels entsteht. Eine ursächliche Behandlung muss diese Störung beheben – und die lebensnotwendigen Vitalstoffe wieder ins Gleichgewicht bringen“. „Ständig erlebe ich, dass körperliche Beschwerden allein durch Nahrungsergänzung verschwinden“ (Dr. Petra Wenzel 2007, S. 13, 16)

Fehlernährung „Tatsächlich nehmen zwischen 40% und 80% der Bevölkerung noch nicht einmal das Minimum der für die Gesundheit notwendigen  Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen zu sich. Dies ist das traurige Ergebnis von Erhebungen, die an über 80 000 Menschen in Deutschland, Frankreich und den USA vorgenommen wurden […] 70 % der heutigen Erkrankungen werden als ernährungsbedingt eingestuft. Sie können viel dagegen tun, indem Sie selbst dafür sorgen, dass Ihr Stoffwechsel und Ihr Immunsystem mit Mikronährstoffen optimal funktionieren. Aber aufgepasst: Die Deckung des niedrigen Minimalbedarfs ist nicht gleichbedeutend mit einer optimalen Zufuhr, wie sie zum Zellschutz und für ein gut funktionierendes Immunsystem notwendig wäre […].“ (Andreas Joop 2008, S. 9)

Schönheit & Anti-Aging „Das Antialterungsvitamin OPC […] Kraft seiner einzigartigen Kollagenwirkung verbessert OPC binnen weniger Tage den Gefässzustand (z.B. bei Venenschwäche). Als stärkstes bisher bekanntes Antioxidans kann OPC Herz-, Kreislauf- und Gefässproblemen, Allergien, Immunschwäche und Krebs vorbeugen. […] in der Schönheitspflege lässt OPC Falten verschwinden und sorgt für ein jugendliches Aussehen.“ (Anne Simons & Alexander Rucker 2004, Buchrücken) Zellschutz durch OPCSchönheit von Innen

Du bist, was Du isst (Ausschnitt) Dr. med. A. Loos über die Rolle der Vitalstoffe

Unsere Empfehlung

Konsumieren Sie 5 Portionen frisches, saisonales, regionales und möglichst unterschiedliches Obst und Gemüse, am besten aus kontrolliert-biologischem Anbau. Natürlich im besten Falle direkt aus dem eigenen Garten, ansonsten vom Bauernhof nebenan. Belassen Sie Ihre Ernährung so natürlich wie möglich. Benutzen Sie hochwertiges, kaltgepresstes Öl aus erster Pressung. Vermeiden Sie industriell verarbeitete Nahrungsmittel, Zucker, Weissmehl und lange Lagerzeiten beim Obst und Gemüse. Machen Sie sich schon einmal gefragt, wo der Unterschied zwischen einem „Nahrungs-“ und einem „Lebensmittel“ liegt?

Ergänzen Sie was ihnen fehlt! Unsere Familie und viele Freunde haben sehr gute Erfahrungen mit den Produkten von Life Plus gemacht. Zur Basisversorgung für eine optimale Gesundheit empfehlen wir diese Produktkombination. Eine Übersicht über das umfangreiche Angebot finden Sie hier. Mehr Informationen finden Sie auch in den in den Publikationen des Herstellers (Leitung Dr. Dwight McKee).
 


Literaturhinweise

  • Dr. Huber, Ellis (2007): Vorwort: Gesund sein und bleiben. In: Dr. Wenzel, Petra (2007): Die Vitalstoffentscheidung. MayaMedia Verlag, Coburg.
  • Joop, Andreas (2008): Risikofaktor Vitaminmangel, Haug, Stuttgart.
  • Simons, Anne / Rucker, Alexander (2004): Gesund länger leben durch OPC. Der natürliche Vitalstoff für das neue Jahrtausend. MayaMedia, Coburg.
  • Prof. Spitz, Jörg (2007): Für jeden ein individuelles Vorsorge-Programm. Interview von Ingeborg Salm-Boost. In: http://www.wiesbadener-kurier.de/region/objekt.php3?artikel_id=2890089 (9.7.2007).
  • Dr. Spitzbart, Michael / Dr. Hahn-Hübner, Martina (2009): 47 Geheimnisse über das Blut der Sieger. FID, Bonn.
  • Dr. Wenzel, Petra (2007): Die Vitalstoffentscheidung. MayaMedia Verlag, Coburg.

Unsere vollständige Literaturempfehlungen finden Sie hier. Sie können die Bücher auch direkt bestellen (natürlich insofern nicht vergriffen).

Letzte Bearbeitung: Dezember 2013

lpformulablock
Menu
Was ist Ihnen wichtig? Was ist Ihnen wichtig?
Gesundheit Gesundheit
Finanzen Finanzen
Soziales Soziales
Unser Konzept Unser Konzept
Über uns Über uns
Gutes in der Welt Gutes in der Welt
WOMO & Reisen WOMO & Reisen
Newsletter Newsletter
Archiv Archiv
Shop Shop
Unsere Medien Unsere Medien
Bücher Gesundheit Bücher Gesundheit
Geschenke für Sie! Geschenke für Sie!
Gästebuch Gästebuch
Kontakt Kontakt
Kontaktformular Kontaktformular
Impressum Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
socialmedia

Share |

banner bücher gesundheit

fusszeile earnest
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail